Trainingslager Gardasee 2013

Trainingslager Nummer zwei für den EMBRUNMAN fand am Gardasee statt - somit genug Gelegenheit für viele, viele Höhenmeter.
Von Do bis Do in der Belastung-II und Belastung-III-Woche des vorletzten Belastungsblockes waren wir im schönen und auch wettertechnisch freundlichen Süden unterwegs.

Ausblick vom "Legendären"

Hier ein paar Infos zum Höhenmeter-Umfangs-Trainingsblock:
Belastung I (Woche 25): Gesamt 22:35h, Schwimmen 1:30h, Rad 13:25h, Lauf 7:10h, Stabi 0:30h
Belastung II (Woche 25): Gesamt 17:55h, Schwimmen 0:45h, Rad 12:30h, Lauf 4:10h, Stabi 0:30h
Belastung III (Woche 26): Gesamt 20:20, Schwimmen 1:30h, Rad 13:55h, Lauf 4:25h, Stabi 0:30h

Steigung des "Legendären"

Davon am Gardasee:
•  Donnerstag, 27.6. Anreise
•  Freitag, 28.6. Stabi, Rad 3:00h "Der Legendäre" Punta Veleno - von Bardolino aus hinrollen, von Castello hinauf zum Monte Baldo/Prada Alta auf Druck (sehr steil, über 1000hm am Stück), über Caprino Veronese zurück nach Bardolino
•  Samstag, 29.6. Freiwasserschwimmen 0:30h, Rad flach und locker 2:00h nach Sirmione zum Triathlon zuschaun (war ein Zufall) :)
•  Sonntag, 30.6. Rad 5:00h Berg, ca. 2900hm, Ausgangsort Peri, Pass "San Giorgio", locker gefahren, Koppellauf 2:00h locker (unsere "Königsetappe", zurück in Wien wird dann nächsten Sonntag noch eine Stunde draufgesetzt und 6:00+2:00h locker und flach gekoppelt)
•  Montag, 1.7. Stabi, Freiwasserschwimmen 0:40h
•  Dienstag, 2.7. Rad 1:40h "Der Legendäre" Punta Veleno nochmal - diesmal von Prada aus runtergefahren (Kurventraining auf steiler, schlechter Straße) und wieder rauf, diesmal besser eingeteilt und trotz Sturz beim Schlussprint in 1:08h geschafft, Koppellauf 0:40h bergig Fahrtspiel mit Lauftechnik
•  Mittwoch, 3.7. Rad 5:20h Berg, ca. 2900hm, Ausgangsort wieder Peri, diesmal aber 2 eher schwere Bergpässe (Avio-Brentonico-Chizzola und Ala-Fosse-Peri), sehr harte Einheit, vom Schwierigkeitsgrad sicher heftiger als die Sonntags-Etappe
•  Donnerstag, 4.7. Abreise

Wieder mal den Passo del Branchetto gefahren ...

Im nächsten und letzten Belastungsblock folgen natürlich noch ein paar Schlüsseleinheiten, aber im Großen und Ganzen gehts nur mehr ums "Anspitzen" vor dem Hauptbewerb. Lange Schwimmeinheiten finden auch noch den Platz, der im vorletzten Block nicht vorhanden war.
Mit dem Krems Triathlon über die Olympische Distanz ist noch eine kleine Formüberprüfung dabei, wobei die Ausrichtung ja eigentlich ganz eine andere ist, nämlich auf die lange Distanz, insofern mehr etwas für den Kopf :)

Bergstraße nach Fosse von Avi aus

zurück