Vorfreude oder Vorangst?

Nun ... jetzt ists bald soweit. Es gibt nicht viele Wettkämpfe, die es wert sind, sich VORAB soviele Gedanken zu machen und auch zu schreiben. Ich für mich finde, dass Saisonhöhepunkte da dazugehören - schon überhaupt, wenns eine Langdistanz ist, und sowieso, wenns die ERSTE ist!

Die längsten Trainingseinheiten sind vorbei (der gewöhnliche Triathlet fragt sich bei den Umfängen, die in den letzten Tagen zu absolvieren waren, ob man das überhaupt Training nennen kann und darf???), jetzt gilt es "nur" noch, die Form auf den Punkt zu bringen. Für einen Tag. Von 6:20Uhr bis ... ja bis wann eigentlich?

Es ist ja nicht so, dass ich mir diese Frage nicht schon gestellt hätte. Es ist auch nicht so, dass ich sie mir nur EINMAL gestellt hätte. Es ist allerdings auch nicht so, dass ich auch nur eine UNGEFÄHRE Angabe machen möchte. Es kann viel gutgehen. Es kann aber auch viel schiefgehen ...

Langer Rede kurzer Sinn: Ich möchte durchkommen. Ich möchte durchlaufen. Und ja, ich möchte unter 11 Stunden bleiben (und ich bete, dass ich diesen Beitrag NACH dem Rennen NICHT editieren möchte *lach*).

Diese besinnlichen Tage, Stunden und Minuten vor der Abfahrt nach Germanien möchte ich jedenfalls noch dazu nutzen, ein herzliches DANKE an alle Personen, die mich bis jetzt auf meinem sportlichen Wege begleitet und unterstützt haben, auszusprechen. Dazu gehören neben meinem werten Herrn Papa, der mir bei so vielen Koppeltrainings die Organisation abgenommen hat, mein Verein, meine Sponsoren und natürlich die unzähligen Sportkollegen, die mich zu Wettkämpfen mitgenommen oder bei Trainings Gesellschaft und mentalen Beistand geleistet haben!

Noch ein paar Eckdaten zu meiner Quelle Challange Roth:

Startzeit: 06:20Uhr, 13. Juli 2008

Startnummer: 90 (jaja, die Mädels sind im ersten Block ...)

Natürlich wünsche ich auch allen Mitfreuenden und Mitleidenden des 13. Julis - einige sind ja auch in Kärnten beim IRONMAN Austria unterwegs - viel Erfolg und dass sie ihre Ziele erreichen werden!

Noch ein paar Daten zum Training von Jahresbeginn bis zum 13. Juli:

Swim: 159,2km / 52:55h

Bike: 4018km / 158:30h

Run: 891km / 78:05h

Kraft, Stabi Dehnen: 15:10h

Sonstiges: 7:30h

Gesamt: 312:10h

 zurück