Duathlon Kurzdistanz Parndorf

Der erste Duathlon in dieser Saison erweckte große Erwartungen meinerseits - immerhin war schon am Start klar, es würde "meine" Bedingungen geben - eher kühl und vor allem sehr regnerisch!

Meine Verkühlung hatte ich augenscheinlich überwunden, konnte ich doch bei exakt derselben Laufstrecke wie vor drei Jahren noch zweieinhalb Minuten rausholen - gleichzeitig auch mein zweiter 10er unter 40min :) (Bin aber überzeugt, dass ich derzeit beim Laufen auch besser drauf bin, als zur Zeit meiner "alten" 10er-Bestzeit, immerhin laufe ich mehr, fahre aber aus Zeitgründen sehr wenig Rad).
Nach einem routinierten Wechsel ging es dann ab aufs Rad - ziemlich stürmisch wars und als eine der ganz Wenigen im Feld hatte ich mich mit Scheibe auf die Radstrecke gewagt. "Ambitioniert" dachte ich mir nach den ersten 100m, aber dann ging es, man gewöhnt sich ja an vieles. Meine Radleistung kann ich gar nicht einschätzen, das wird hoffentlich der nächste Sonntag in Ternitz zeigen. Leider bin ich als Dritte am Radl dann ausgeschieden - falsch abgebogen. Ein unglücklicher Zufall mit Kastenwagen, verdecktem Polizisten, zweitem Polizisten, der mit der Richtungsanzeige aber nicht mich gemeint hat und andere abbiegende Radfahrer (und natürlich viel, viel Laktat und damit verbundene schlechte Denkleistungsfähigkeit ...) haben dazu geführt, dass ich meine gute Platzierung leider verschenkt habe. Dies ist besonders ärgerlich, da es 1. wirklich mein Wetter war, ich 2. einen sehr guten Laufsplit mit guter Platzierung im Rennen hatte und ich 3. in der ganzen Zeit des Radfahrens nicht einen Windschattenfahrer gesehen habe und es ein wirklich faires Rennen aus meiner Sicht war. Schade, aber Hauptsache gesund. Leider werde ich dann wohl den Duathlon-Cup auch vergessen können, so viele Rennen und Streichresultate gibt es ja nicht und auf Maissau zwei Tage nach Ternitz habe ich auch nicht wirklich Lust, ich brauche meinen Körper noch länger. Der Powerman kollidiert vorraussichtlich mit den Urlaubsplänen und damit hätte ich einfach zu wenig Rennen.
Wichtig sind mir vor allem die Staatsmeisterschaften im Herbst, da freue ich mich schon sehr drauf!

10km Lauf: 39:26min

T1: 01:01min

Leider DNF wegen "schlechter Routenwahl" am Radl

Alle Ergebnisse gibts auf Pentek Timing.

Nachtrag: eine Woche später beim Ternitz Duathlon hat mich der Veranstalter des Parndorf Duathlons angesprochen und mir einen Startplatz für 2013 geschenkt - obwohl an dem Missgeschick niemand schuld war, außer meine Unaufmerksamkeit und ein paar missliche Umstände. Ich freue mich jedenfalls über so viel nettes Entgegenkommen!

zurück