Duathlon Kurzdistanz Ternitz ÖSTM

Naja. Hat wohl nicht sein sollen.

Die Woche nach dem Mürzman habe ich nur ganz wenig sportlich gemacht und ein wenig war sieben Tage danach auch noch muskulär etwas zu spüren ...

Trotzdem fand ich den ersten Laufsplit dann doch recht zufriedenstellend. Die Spitzengruppe hat ein irres Tempo gemacht, mit knapp mehr als zwei Minuten Rückstand auf die spätere Gesamtsiegerin Marlies Penker bin ich jedoch durchaus zufrieden.

In der Wechselzone war ich dann als fünfte Dame, innerhalb der ersten zwei Radkilometer konnte ich auf die Vierte und ebenfalls U23-Starterin aufschließen und zwei Runden von sechs gemeinsam absolvieren. Da hat mir das Rennen dann auch so richtig Spaß gemacht - sonst bin ich ja nicht so für diese taktischen Windschattenrennen. Wenn man aber ein wenig Glück hat (bei dem winzigen Damenfeld fahren viele halt doch das Meiste alleine ...), dann ist das schon eine feine Sache. Jedoch nur dann ... und das hat mich dann auch wieder verlassen. Genau, als ich mich auf ein spannendes Laufduell mit der späteren Viertplatzierten gefreut habe, hat sich die Schraube meiner Sattelschelle ihrer Funktion entledigt ... ich hoffe, es gibt keine Fotos von mir am "Kinderradl" ...

Fertiggefahren bin ich trotzdem, ich wollte schließlich noch wissen, wie es mir beim abschließenden Lauf ergeht. Nachdem ich die Krämpfe nach der ungewohnten Sitzposition in der Wechselzone liegen gelassen habe (mit ein "bisserl" Zeit ...), haben sich die Beine gar nicht einmal so schlecht angefühlt. Sogar besser, als beim Weglaufen, wo ich die Höhenmeter des Vorwochenendes noch gespürt habe.

Was solls, beim nächsten Wettkampf stehe ich wieder mit meinem gewohnten Wettkampfradl am Start und außerdem sind jedem Sportler technische Probleme immer noch tausendmal lieber als jegliche Verletzung!

Noch etwas Erfreuliches darf ich berichten, auch wenn es für mich eher mühsam war, da ich das Herrenrennen dadurch nur am Ende mitverfolgen konnte: aus dem winzigen Damenfeld wurden immerhin 4 zur Dopingkontrolle gebeten - darunter eben auch ich. Gut so, jedenfalls!

Gesamtzeit: 1:58:51h

7,4km Lauf: 30:38min

T1: 00:39min

33km Rad: 1:10:08h

T2: 01:16min

3,7km Lauf: 16:07min

Platzierung gesamt ÖSTM: 9.

Platzierung ÖSTM U23: 2.

Platzierung gesamt: 10.

Platzierung W-U23: 2.

Alle Ergebnisse gibts auf Pentek Timing.

zurück