Triathlon Olympische Distanz Neufeld

Mit Neufeld hatte ich nach dem letztjährigen (gesundheitlichen) Desaster noch eine Rechnung offen ... und - ich hab sie mit einem Sieg begleichen können!

Die letzten beiden Wettkämpfe (Stubenberg und Parndorf) sind nicht so ganz ideal in meinen Augen verlaufen (wobei - wann gibt es schon 100%?), bei diesem Rennen hat es aber gepasst - dies ist insbesondere erfreulich, da es der letzte Test vor meinem IRONMAN-Start in zwei Wochen war.
Temperaturmäßig gibts nur zu sagen: PERFEKT. Kühl, aber doch freundlich. Nur der Wind war ein Wahnsinn, aber der war auch für alle gleich und lieber Wind als Hitze ...

Das Schwimmen mutete die ersten paar hundert Meter wie ein Kampf auf hoher See an ... also schnelle Schwimmzeit würde es nicht werden, das war mir klar. Dies ist allerdings mit der drittbesten Zeit auch nicht weiter schlimm, außerdem konnte ich in beiden Wechselzonen jeweils die beste Zeit aufstellen.
Gewonnen habe ich allerdings auf dem Rad. Mit der windanfälligsten Laufradgarnitur und viel Ehrgeiz ausgestattet, hatte ich dann schließlich den schnellsten Radsplit bei den Mädels. Ganz kam ich zwar nicht an meine Zeit von vor zwei Jahren (damals noch mit weitaus schlechterem Material) heran, jedoch bin ich mir ziemlich sicher, doch einige Watt mehr getreten zu haben, die Bedingungen waren einfach anders.
In der zweiten Wechselzone konnte ich dann in Führung gehen und die gab ich nicht mehr her. Sehr dankbar war ich insofern für diese Tatsache, da ich mich beim Laufen nicht mehr so ganz quälen konnte ich wollte, da ich aufgrund der Kühle und des vielen Wasserschluckens dann mit Bauchschmerzen und Seitenstechen zu kämpfen hatte - dies ist eher ungewöhnlich für mich. Trotzdem hat es für die zweitbeste Laufzeit gereicht.

Gesamtzeit: 2:26:29h

1,5km Swim: 28:02min

T1: 02:02min

40km Bike: 1:09:05h

T2: 01:24min

10,5km Run: 45:53min

Platzierung gesamt: 1.

Platzierung U23: 1.

Alle Ergebnisse gibts auf Pentek Timing.

 zurück