Eine Woche noch ...

... oder nur noch siebenmal schlafen bis zum IRONMAN.

Es ist ja nicht so, dass die Langdistanz in Kärnten mein einziges Rennen wäre und dass ich mich rein darauf vorbereitet hätte. Aber ich sehe es schon als meinen Saisonhöhepunkt an und der Focus im Training ist schon auf diesem einen Tag gelegen.

Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich in den letzten Wochen nach meinen Zielen und Zeitvorstellungen gefragt worden bin. Von "glaubst, dass'd schneller bist, als im Vorjahr" (was ich angesichts meiner damaligen Verletzung wohl sehr hoffe!), bis "geht sich unter 10 Stunden aus" (was nicht nur unrealistisch, sondern praktisch unmöglich ist!) ist alles dabei gewesen.

Was meine Erwartungen betrifft, kann ich nur sagen:
- Mein vorrangiges Ziel ist eine 10:XX-Zeit, dies halte ich für mehr als realistisch. Wobei, schiefgehen kann natürlich immer etwas :)
- Mein zweites, etwas vermessenes Ziel betrifft die Marathonzeit ... da wäre es mein Traum, eine 3:30er-Zeit laufen zu können ... und der Grund, warum ich das hier schreibe, ist, dass ich es mir während des ganzen Renntages noch deutlicher vor Augen halten muss :)

Da ich ein Neuling in Kärnten bin (meine erste Langdistanz habe ich ja 2008 in Roth absolviert), kann ich die Strecke nicht wirklich einschätzen, somit tue ich mir mit den Prognosen noch ein wenig schwerer, als es ohnehin schon ist.
Beim Schwimmen bin ich dieses Jahr dank - wie immer - recht geringer Trainingsleistung, etwa gleich stark, denke aber, dass ich um die 1:10h schwimmen kann, die Letztjahresleistung war dann doch etwas enttäuschend ...
Das Radfahren ist wohl am Schwierigsten vorherzusagen ... ich bin jedenfalls dieses Jahr doch deutlich stärker am Rad. Vorsichtig geschätzt würde ich einmal so auf 5:45h tippen, sofern die Radstrecke in Kärnten nicht schwieriger als in Roth ist.
Zum Laufsplit hab ich mich ja schon geäußert ...

Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf den Sonntag in einer Woche ... nervös bin nicht wirklich, eher angenehm aufgeregt :)
Bis jetzt sieht es ja sogar in Kärnten nach "meinem" Wettkampfwetter aus ... mal sehen, ob ich den Regen auch ins südlichste Bundesland mitbringe ...

Zum Abschluss noch ein paar statistische Details zu meinem Training seit 1. Jänner:

Swim: 144,8km / 47:35h (bissl weniger als im Vorjahr ... scheint aber nicht geschadet zu haben ;) )

Bike: 4013km / 151:45h (nahezu ident mit dem Vorjahr)

Run: 1261km / 109:25h (knappe 300km mehr)

Sonstiges: 4:00h

Gesamt: 312:45h (auf die Stunde ident mit dem Vorjahr!)

 zurück