Duathlon Sprintdistanz Donnerskirchen

Den ersten Multisport-Bewerb in dieser Saison kann ich mit gutem Gewissen als erfolgreich verbuchen :)
Duathlon ist ja ziemlich meins, wobei ich speziell beim Laufen derzeit ziemlich stark drauf bin. Anscheinend hilft mir erstmals seit Jahren auch der Radumfang beim Laufen - denn mit dem Intensitätstraining habe ich gerade erst begonnen, und das auch im Schnitt max. 1mal/Woche.

Das Feld war ziemlich gut besetzt, da habe ich dann auch nicht damit gerechnet, mit Abstand die beste Laufzeit beim ersten Split hinzulegen (immerhin war Simone Helfenschneider-Ofner, die spätere Gesamtsiegerin, im Herbst noch deutlich schneller beim Laufen als ich).
Wenn die Distanz stimmt, bin ich genau im Bereich meiner derzeitigen anaeroben Schwelle (3:45min/km) gelaufen, was auch meinem subjektiven Empfinden entspricht.

Renntaktik habe ich mir gar keine vorgenommen, bei einem Rennen mit Windschattenfreigabe muss man ohnehin immer wieder während des Rennverlaufes neu entscheiden. Aber mit so vielen Jahren Rennerfahrung fürchte ich mich davor nicht mehr. Beim ersten Lauf wollte ich naturgemäß so weit wie möglich vorne sein und wie immer so ziemlich "voll" laufen, um am Rad möglichst eine oder mehrere Windschattenspenderinnen zu haben. Bei den Damen ist das dann leider im Endeffekt ganz vorne eh nicht so, so groß ist die Dichte nicht.

Obwohl ich die zweitbeste Radzeit hinter Simone hatte, hatte ich trotzdem nicht den Funken einer Chance, nach ihrem Überholmanöver nach einer Dreiviertel-Runde von vier an ihrem Hinterrad dranzubleiben. Netterweise erleichtere sie mir die Entscheidung, abreißen zu lassen, durch eine sehr harte und provokante Fahrweise - denn auf ein Duell beim zweiten Laufen wollte sie sich verständlicherweise schon gar nicht einlassen, wenn ich den Radsplit bei ihr im Windschatten verbringe :)
Beim zweiten Lauf war nach vorn und hinten alles abgesichert, ich konnte somit relativ entspannt aber dennoch auf Druck fertiglaufen.

Wenn die nächsten Duathlons auch so gut laufen, bin ich happy - nächste Woche weiß ich mehr :)

Pulsbereiche Duathlon Donnerskirchen

Gesamtzeit: 1:14:44h

6km Laufen: 22:31min (25sec schneller als die Gesamtsiegerin)
T1 - 34sec (11sec langsamer als die Gesamtsiegerin)
20km Rad: 38:05min (1:43min langsamer als die Gesamtsiegerin)
T1 - 46sec (6sec langsamer als die Gesamtsiegerin)
3km Run: 12:47min (3sec schneller als die Gesamtsiegerin)

Platzierung gesamt: 2.
Platzierung Elite 1: 1.

Alle Ergebnisse gibts auf Zeitnehmung.at.

zurück